Erklärung

Hypnose ist vom griechischen Wort „hypnos“ abgeleitet welches zu deutsch SCHLAF heißt. Diese Übersetzung stimmt jedoch nicht wirklich, da man im Zustand der Hypnose nicht schläft. Vielmehr handelt es sich um einen Zustand zwischen dem Schlaf- und dem Wachbewusstsein, welchen man TRANCE nennt. In diesem Trancezustand überspringt man das menschliche Bewusstsein, welches mit etwa 40 Bit/ Sekunde arbeitet und lässt das Unterbewusstsein arbeiten. Dies geschieht mit etwa 60.000.000 Bit/ Sekunde. Alles was unser Gehirn einmal im Leben wahrgenommen hat, ist im Unterbewusstsein gespeichert und kann, sofern man das will, wieder hervorgerufen werden.

Bei der hypnotischen Trance handelt es sich vor allem um einen entspannten, angstfreien und völlig gelösten Zustand von Körper und Geist. In diesem Zustand sind neben wieder hervorgerufenen Bildern der Vergangenheit auch Wahrscheinlichkeitsberechnungen oder Ideen für die Zukunft eruierbar.

Während man im täglichen, normalen Bewusstseinszustand jederzeit gleichzeitig die verschiedensten Reize wahrnimmt, ist in der Hypnose die Wahrnehmung auf bestimmtes Erlebnisse gerichtet, so dass man die restliche Umgebung mehr oder weniger komplett ausblendet. Etwas „wie in Trance“ zu tun, ist also ein ganz alltäglicher Zustand. Jeder Mensch ist des Öfteren pro Tag in Hypnose. Ein Beispiel dafür ist z.B. jeden Morgen das Erwachen. Der Zustand zwischen Wachbewusstsein und Schlaf, beim Fernsehen oder beim Lesen eines spannenden Buches. Das Gehirn sendet in diesem Zustand die wissenschaftlich belegten Alphawellen aus. Dies sind Frequenzen zwischen 8 und 14 Hertz. Diese Alphawellen werden auch im Zustand der Hypnose erreicht. Im Bereich unter 8 Hz, der sogenannten Theta- und Deltawellen befinden wir uns im natürlichen Schlaf. Dieser Bereich kann durch Hypnose nur in seltenen Fällen erreicht werden.

Hypnose ist komplett ungefährlich und man braucht absolut keine Angst davor haben.

WICHTIG:
Hypnosesitzungen können, dürfen und werden ärztliche Therapien, Psychoterapien oder psychologische Behandlungen nicht ersetzen. Jegliche Art von medizinischen Behandlungen und deren Symptomen ist in Österreich den Ärzten, klinischen Psychologen und Psychoterapeuten vorbehalten. Hypnose ist eine wissenschaftlich und medizinisch nicht anerkannte Methode. Sollten Sie wegen eines gesundheitlichen Leidens in medizinischer Behandlung sein, fahren Sie auf jeden Fall mit dieser fort.